Eine biographie
1939-1946
1946-1953
1953-1957
1957-1963
1963-1968
1968-1970
1970-1972
1972-1978
1978-1982
1982-1986
1986-1990
1990-1998
1998-2002
Aussbildung
Akademische Tätigkeit
Ereignise
Auszeichnungen
 
Home > Biographie > Eine biographie > 1953-1957
Eine biographie:  1953-1957 Pagina 1 2 3 4

Er hätte sich gewünscht, wir würden vor allem die Bibel kennen. Er war aufrichtig besorgt als er erfuhr, daß wir in der 8. Klasse die Geschichten der 12 Apostel nicht kannten.
Die in Tg. Mures gesammelten Erfahrungen waren widersprüchlich. Es gab einerseits den Kulturpalast, wo die fachspezifischen Stunden gehalten wurden - mit seiner secessionistischen Großartigkeit, mit den riesigen Spiegeln, die den Raum unendlich erscheinen ließen... Einer meiner Kommilitonen, der aus einem Dorf jenseits der Bergen nach Tg. Mures kam, wurde von der ganzen Familie zur Immatrikulation begleitet. Auf den Fluren des Palastes sind sie mehreren ihrer Dorfgenossen begegnet. Als sie zum Begrüßen bereit näher herantraten, entdeckten sie die vom Spiegel erzeugte Täuschung... Es gab Mitschüler, die mit ihren 14 Jahren zum ersten Mal einen Zug oder eine Stadt überhaupt gesehen haben. Der Kulturpalast war überwältigend. Der IV. Stock des Gebäudes gehörte uns, in den niederen Stockwerken befand sich das Musikgymnasium - ein kleiner Raum, in dem die Philharmonie und das Theaterensemble ihre Proben gehalten haben. Konzerte gab es wöchentlich und sogar mit großen Namen auf dem Plakatt: Oistrach, Menuhin, Casals. Als Schüler hatten wir die Gelegenheit, den Proben beizuwohnen. Ich beobachtete wie eine Aufführung enstand: die Qual aus der eine Geste, die Färbung eines Satzes, der Ton eines Klangs hervorgimg.

Wir kamen also schon sehr früh mit dem Entstehungsprozeß eines Werkes in Kontakt, und konnten zugleich am Ende das Ergebnis genießen. Es war eine besonders wichtige Lektion, denn ein Kunstwerk enthält sowohl die Inspiration, als auch die Qual, das schmerzvolle Üben, solange die erstrebte Gestalt erreicht wird.






Home | Biographie | Werk | Ausstellungen | Sammlungen | Ansichter | Personal

© Copyright Jecza - Casa Triade
design Universitatea Politehnica din Timisoara
Casa Triade
Jecza@mail.dnttm.ro