Eine biographie
1939-1946
1946-1953
1953-1957
1957-1963
1963-1968
1968-1970
1970-1972
1972-1978
1978-1982
1982-1986
1986-1990
1990-1998
1998-2002
Aussbildung
Akademische Tätigkeit
Ereignise
Auszeichnungen
 
Home > Biographie > Eine biographie > 1953-1957
Eine biographie: 1953-1957 Pagina 1 2 3 4

Stolz erfüllte mich jedesmal, wenn ich es im Schaufenster des Ladens sah. Professor Izsak hat uns den Gedanken eingeflossen, daß die Bildhauerei ein Handwerk sein kann, das uns eine Existenzgrundlage verschaffen kann.
Victor Roman, der auch sein Schüler gewesen ist, fühlte sich überhaupt nicht erniedrigt, als er in Paris angekommen, im Atelier von Hajdu sich mit dem Meißeln und Glätten der Arbeiten beschäftigen mußte. Und jedesmal, wenn unser Lehrer einen Auftrag erhielt, nahm er uns “seine Mannschaft" mit. So kam ich dazu, die unterschiedlichsten Arbeiten zu machen, vonden Knöpfen Stalins bis zur Hand von Bo1yai. Es war eine Lektion, die mir besonders viel gebracht hat. Der Meister stand neben dem Lehrling; eine Konstellation, die im Mittelalter und in der Renaissance zu finden ist. Es hat mich deshalb schmerzlich getroffen, als diese fast väterliche Geste später als eine Form der Ausbeutung gedeutet wurde. Eine diesbezügliche Richtigstellung ist meines Erachtens notwendig.

Ein wichtiges Verdienst des Professors Izsak war auch, dass er sich immer die Besten unter den Lehrern als Mitarbeiter ausgesucht hat. Sogar seine Modelle waren ungewöhnliche Menschen; so z.B. der unendlich faszinierende Miko bacsi, ein Gutsherr aus der alten in Siebenbürgen wohlbekannten Miko Familie. Er erzählte uns über Ägypten, Paris - wo er seine Frau beim Kartenspiel gewonnen hat - über seine Reisen. Oder unser Lehrer für Kunstgeschichte, Endre Antalfi, der in Kairo unterrichtet hatte. Menschen mit einem weiten Horizont. Als Antalfi über die griechische Kunst sprach, öffnete er uns eine lebendige Welt, in der alles spürbar wurde, indem er uns die Eindrücke eines Reisenden schilderte, der mit einem Schiff durch die Dardanellen fährt. Das herrschende Bildungssystem verursachte ihm viel Kummer.

Home | Biographie | Werk | Ausstellungen | Sammlungen | Ansichter | Personal

© Copyright Jecza - Casa Triade
design Universitatea Politehnica din Timisoara
Casa Triade
Jecza@mail.dnttm.ro